Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Bikini-Haus

"Blick vom Europa-Center auf das Bikini-Haus mit offenem Laubengang" (Ausschnitt), Foto © Friedhelm Denkeler 1976
„Blick vom Europa-Center auf das Bikini-Haus mit offenem Laubengang“ (Ausschnitt), Foto © Friedhelm Denkeler 1976

Der in dieser Woche neu eröffnete Einkaufskomplex „Bikini Berlin“ befindet sich im 1956 errichteten, jetzt völlig umgebauten und vergrößerten, Bikini-Haus. Das Gebäude besteht aus sechs Etagen und hat im Erdgeschoss eine Ladenzeile unter einer offenen Kolonnade. Das zweite Geschoss war bis 1976 ein offener Laubengang (im ersten Ausschnitts-Foto gut zu sehen). Dadurch wirkte das Gebäude zweiteilig, eben wie ein Bikini.

Das offene Geschoss wurde 1978 zugunsten einer Kunsthalle geschlossen. Das gesamte „Zentrum am Zoo“, bestehend aus dem Bikini-Haus, dem Großen Hochhaus und dem Zoo-Palast steht seit 1994 unter Denkmalschutz. Von 2010 bis 2014 wurde das an der Budapester Straße befindliche Gebäude komplett umgebaut und zum Zoologischen Garten hin um Neubauten erweitert. Auf dem Dach des neu errichteten Anbaus befindet sich jetzt eine 7000 Quadratmeter große, frei zugängliche Dachterrasse mit Blick auf den Zoo.

"Blick vom Europa-Center auf den Breitscheidplatz", Foto © Friedhelm Denkeler 1976
„Blick vom Europa-Center auf den Breitscheidplatz“, Foto © Friedhelm Denkeler 1976
Die Bikini-Saison ist eröffnet! Foto © Friedhelm Denkeler 2014
Die Bikini-Saison ist eröffnet! Foto © Friedhelm Denkeler 2014

Heute wurde bei 21 Grad die Bikini-Saison in Berlin-Charlottenburg, mitten in der City West, eröffnet: vorne der Breitscheitplatz, hinten der Zoologische Garten und nebenan der kürzlich wieder neu eröffnete Zoopalast. Das Bikini-Haus bleibt aber, trotz des Denkmalschutzes, im zweiten Stock geschlossen; doch dazu demnächst mehr.