Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Ganz Hollywood ein La La Land

Der mit sieben Golden Globes ausgezeichnete Musicalfilm „La La Land“ ist ein schwindelerregender Tagtraum. Unterbrochen wird er nur von den Unvollkommenheiten des Lebens. [DIE ZEIT]

„Allein die Anfangs-Sequenz von La La Land ist schlicht spektakulär: Mitten im größten Verkehrsstau auf einem Autobahnkreuz in Kalifornien inszenierte der Regisseur Damien Chazelle eine aufwändige Musical-Nummer, die den Zuschauer wie im Rausch mitnimmt. Über hundert Tänzer waren dafür im Einsatz. So beginnt die Liebesgeschichte zwischen der aufstrebenden Schauspielerin Mia (Emma Stone) und dem leidenschaftlichen Jazz-Musiker Sebastian (Ryan Gosling) … La La Land wirkt oft surreal, die Bilder erinnern an die großen Studio-Filme der 40er und 50er Jahre mit Leinwand-Helden wie Gene Kelly oder Judy Garland. Es ist diese Nostalgie, die vielleicht gerade jetzt einen Nerv trifft, wo sich die Menschen nach vermeintlich idyllischeren Zeiten zurücksehnen.“ [stern]

Szene aus "La La Land", Foto © Friedhelm Denkeler 2017

Szene aus „La La Land“, Foto © Friedhelm Denkeler 2017

Monatsarchiv