Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Monats-Archive: Dezember 2015

Ich seh’ Dir in die Augen Kleines …

In der Gruppenausstellung “Twenty and Four Artists” sind neben fotografischen Arbeiten Künstler aus den Bereichen Malerei und Bildhauerei vertreten. Friedhelm Denkeler zeigt dort seine Arbeit “Abschied in Casablanca”. Weitere ausführliche Informationen finden Sie in diesem Journal im Artikel “Friedhelm Denkeler: ‘Abschied in Casablanca‘”. Die Ausstellung ist noch bis zum 23. Dezember 2015, täglich von 14 bis 19 Uhr, im Gesundheitszentrum in der Bergmannstraße 5 (Innenhof im I. Stock, Rolltreppe!), 10961 Berlin, zu sehen.

Am kommenden Samstag, den 19.12.2015, ab 19 Uhr, gibt es zusätzlich – ein “Pop-Up-Event” nennt man das heutzutage – Live-Musik mit Julia Bilat und Daniel Schwarzwald in der Ausstellung. Viele der Twenty and Four-Künstler werden anwesend sein.

"Ich seh´ Dir in die Augen Kleines…”, aus der Serie "Abschied in Casablanca" (Televisionen), Foto © Friedhelm Denkeler 1989

“Ich seh´ Dir in die Augen Kleines…”, aus der Serie “Abschied in Casablanca” (Televisionen),
Foto © Friedhelm Denkeler 1989

Eine Taube sitzt auf einem Zweig …

… und ein Bild hängt an der  Wand

Das Film-Jahr 2015 startete mit dem fantastischen Film “Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach” von Roy Andersson. Der Schwede hat jetzt bei der 28. Verleihung der Europäischen Filmpreise in Berlin den Preis für die beste Komödie des Jahres entgegen nehmen dürfen. Das “Journal” hat den Film bereits am 4. Februar 2015 ausführlich vorgestellt (siehe hier). Vielleicht läuft er nach der Preisverleihung wieder in einigen Kinos. Ansonsten, es ist ja bald Weihnachten, gibt es ihn auch auf DVD – ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk nicht nur für „Augen-Menschen“!

"Original und Fälschung (Suchbild)", Collage/Grafik © Friedhelm Denkeler 2012

“Original und Fälschung (Suchbild)”, Collage/Grafik © Friedhelm Denkeler 2012
[Grundlage: Szene aus dem Film "Das jüngste Gewitter" von Roy Andersson]

Betreten der Kunstbaustelle erlaubt

"Die Kunstbaustelle", Foto © Friedhelm Denkeler 2015

“Die Kunstbaustelle”, Foto © Friedhelm Denkeler 2015

Wie auf einer Baustelle sah es noch einen Tag vor der Ausstellungseröffnung aus. Ein 300 qm großer Raum, jahrelang als Abstellkammer genutzt, wurde innerhalb von drei Tagen entrümpelt, entstaubt und in einen Showroom verwandelt. Die Kabel hängen noch immer unverputzt von den Decken, Rigipsplatten sind nur auf einer Seite des Raumes vorhanden, vereinzelt ragen Rohre aus den Wänden und das “Ausstellungsdesign” besteht aus Bauleuchten, Holzpaletten und Betonsteinen. Gerade dieses “Unfertige” geht seit letztem Freitag eine reizvolle Symbiose mit den Fotografien, Leinwänden, Holzobjekten und Skulpturen ein.

Friedhelm Denkeler "Abschied in Casablanca" (oben), Katja Hammerle (unten)

Friedhelm Denkeler “Abschied in Casablanca” (oben), Katja Hammerle (unten)

Die Gruppenausstellung “Twenty and Four Artists” ist noch bis zum 23. Dezember 2015, täglich von 14 bis 19 Uhr, im Gesundheitszentrum in der Bergmannstraße 5 (Innenhof im I. Stock, Rolltreppe!), 10961 Berlin, zu sehen. Friedhelm Denkeler zeigt dort seine Arbeit “Abschied in Casablanca”. Weitere ausführliche Informationen finden Sie in diesem Journal im Artikel “Friedhelm Denkeler: ‘Abschied in Casablanca‘”.

So kurz vor Weihnachten lohnt sich ein Besuch der Bergmannstraße in Kreuzberg immer. Heutzutage würde man von einem “Hotspot” in Berlin sprechen; den “alten Hasen” ist die Straße in Kreuzberg auch ohne dies ein Begriff. Die Gruppenausstellung “Twenty and Four Artists” ist ein weiterer Grund für einen kleinen Abstecher. Neben fotografischen Arbeiten sind Werke von Künstlern aus den Bereichen Malerei und Bildhauerei vertreten. Vor allem die fotografischen Arbeiten der teilnehmenden Künstler wird das Journal noch einmal vorstellen.

Friedhelm Denkeler: “Abschied in Casablanca”

Gruppenausstellung “Twenty and Four Artists”, Gesundheits-zentrum Bergmannstraße, Eröffnung Freitag, 11.12.2015, 17 Uhr

Televisionen

Zwischen 1984 und 1990 hat Friedhelm Denkeler unter dem Titel “Televisionen” neun größere Arbeiten erstellt, die sich alle mit dem Thema Medien, insbesondere mit Film und Fernsehen, beschäftigen. Die Werke wurden als Serien mit Einzelbildern, als Leporellos und in Form von Klappbildern oder Künstlerbüchern mit Originalfotos realisiert. Die Arbeiten sind bisher nicht in öffentlichen Ausstellungen zu sehen gewesen. Wie der Titel andeutet, zeigt die schwarzweiße Arbeit “Abschied in Casablanca” einen Aspekt aus dem Film “Casablanca”. Bedingt durch das Zeilensprungverfahren des Fernsehens und den damit verbundenen “Störungen”, wie Streifenstrukturen und Artefakte, erhalten die Photographien einen zusätzlichen Reiz.

aus der Serie "Abschied in Casablanca", Foto © Friedhelm Denkeler 1989

aus der Serie “Abschied in Casablanca”, Foto © Friedhelm Denkeler 1989

Casablanca

Etwas über den Film “Casablanca”, der die Grundlage für die Photographien lieferte zu schreiben, heißt sicherlich “Bogey nach Kreuzberg tragen”. Der US-amerikanische Film, der 1942 unter der Regie von Michael Curtiz entstand und der die beiden Hauptrollen mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergmann besetzte, ist heute ein Klassiker der Filmgeschichte. Einige Zitate aus dem Film sind ins kollektive Gedächtnis eingegangen: “Ich seh´ Dir in die Augen Kleines…”, “Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen!” und natürlich “Spiel’ es, Sam! Spiel’ As Time Goes By!”

Gesundheitszentrum

Die Serie “Abschied in Casablanca” ist jetzt im Rahmen der Gruppenausstellung “Twenty and Four Artists” im Gesundheitszentrum in der Bergmannstraße erstmalig öffentlich zu sehen. Neben fotografischen Arbeiten sind Werke von Künstlern aus den Bereichen Malerei und Bildhauerei vertreten. Die Location im Gesundheitszentrum ist eher ungewöhnlich: Sie liegt in einem unrenovierten Gebäudeteil und wird während der drei Wochen unter behelfsmäßigen Lichtverhältnissen in einen spannenden Showroom für Kunst und künstlerische Produkte umgewandelt wird. Die Ausstellung wird von Dr. Carola Muysers kuratiert

Portfolio “Abschied in Casablanca”

Auf meiner WebsiteLichtbilder sind die 10 Photographien der Serie “Abschied in Casablanca” aus dem Jahr 1989 auf Photopapier Bonjet Graphic Lustre 295g zu sehen. Die Ausstellung wird am Freitag, den 11. Dezember 2015 ab 17 Uhr eröffnet und ist bis zum 23. Dezember 2015 , täglich 14 bis 19 Uhr, im Gesundheitszentrum in der Bergmannstraße 5 (Innenhof im I. Stock, Rolltreppe!), 10961 Berlin, zu sehen.

Archiv