Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Der große Abschied von der Zeit: Merci, Udo Jürgens

Ich mache Musik aus unendlicher innerer Begeisterung, das ist meine Triebfeder und sonst gar nichts [Udo Jürgens]

Udo Jürgens: "Siebzehn Jahr, blondes Haar" (1965), Foto & Grafik © Friedhelm Denkeler 2014

Udo Jürgens: „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ (1965),
Foto & Grafik © Friedhelm Denkeler 2014

Dass er niemals mehr singen wird, kann man sich kaum vorstellen; vergessen wird man ihn nicht – gestern starb der letzte große, deutsch singende Chansonnier und Komponist Udo Jürgens im Alter von achtzig Jahren in der Schweiz.

Praktisch begleitete er mich mit seinen Chansons ein Leben lang: Es begann im Oktober 1965 mit „Siebzehn Jahr, blondes Haar“.

Udo Jürgens:
„Siebzehn Jahr, blondes Haar“

Ein Jahr später erreichte er am 5. März 1966 beim Grand Prix Eurovision de la Chanson in Luxemburg im dritten Anlauf für Österreich mit „Merci Cherie“ den ersten Platz.

So ging es Jahr für Jahr weiter: „Immer wieder geht die Sonne auf“ (1967),  „Der große Abschied“ (1967), „Mathilda“ (1968), „Der Teufel hat den Schnaps gemacht“ (1973), „Griechischer Wein“ (1974), „Ein ehrenwertes Haus“ (1975), „Aber bitte mit Sahne“ (1976), „Mit 66 Jahren“ (1978), „Ich war noch niemals in New York“ (2001), um nur einige Songs zu nennen.

Er hat mehr als 1000 Songs komponiert, mehr als 50 Alben eingespielt und mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft.

Einige seiner Hits wurden zu regelrechten Volksliedern und gruben sich in das Gedächtnis ganzer Generationen ein, wie „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ oder „Griechischer Wein“.

Legendär waren die Zugaben in seinen unzähligen Konzerten: dort trat er regelmäßig im schneeweißen Bademantel auf.

Sein 51. Studioalbum kam Anfang diesen Jahres auf den Markt unter dem Titel: „Mitten im Leben“.

Dann kommt Der große Abschied von der Zeit. / Es gibt kein Wiedersehen, / war sie auch noch so schön. / Dann kommt Der große Abschied, sei bereit. / Denn alles wird vergehen, / die Welt, die muss sich drehen. [aus Udo Jürgens: Der große Abschied, 1967]

Monatsarchiv