Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Sonntagsbild (85) – Ende und Neubeginn

Kann man ein Sonntagsbild definieren?

Am 26. Februar 2012 erschien im “Journal” das erste Sonntagsbild. Und jeden Sonntag gab es ein neues – Ausnahmen bestätigten die Regel. Alle bisherigen Sonntagsbilder stammen aus meinem Portfolio “Sonntagsbilder”, das ich 2005 abgeschlossen habe. Eine Auswahl von 30 Fotos finden Sie auf der Website Denkeler Photo. Das gesamte Portfolio besteht aus 115 Photographien, die alle zwischen 2002 und 2005 entstanden sind. Die Bilder sind auch als gedrucktes Autorenbuch mit 124 Seiten im Format 21×21 cm erschienen (2009).

"Mehrfingerhand mit Handschuh", Foto © Friedhelm Denkeler 2002

"Mehrfingerhand mit Handschuh", Foto © Friedhelm Denkeler 2002

Der Versuch einer Definition: Was ist eigentlich ein Sonntagsbild? Ein “schönes” Bild (was auch immer das nun wieder heißen mag; der Autor legt den Titel quasi mit dem Foto fest); es ist in Farbe (jedenfalls bei meinen Sonntagsbildern); es passt in keine andere Kategorie; es gehört nicht zu einer Serie von Bildern und zu keinem Portfolio. Kurz gesagt: Es ist ein Einzelbild. Aber es ist kein Sonntagsbild im Sinne der Sonntagsmalerei. Unter diesen Prämissen werde ich die Rubrik “Sonntagsbilder” mit Fotos aus meinem Archiv bis auf weiteres weiterführen. Sonntagsbild ist einfach ein zu schöner Titel.

Archiv