Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Der Dümmer brennt noch immer

"Auf dem Campingplatz in Hüde (Dümmer-See)", Foto © Friedhelm Denkeler 1963

„Auf dem Campingplatz in Hüde (Dümmer-See)“
Foto © Friedhelm Denkeler 1963

Nach dem Bierbrunnenfest in Lübbecke (siehe hier) wartete in meiner Jugendzeit in Ostwestfalen vor fünfzig Jahren das nächste sommerliche „Highlight“ auf mich: Der Dümmerbrand – Das traditionelle Höhen-Feuerwerk in Hüde am Dümmer-See. Den See gibt es auch heute noch und so wird er auch in diesem Jahr am 24. August 2013 mit vielen „Ahhs“ und „Ohhs“ den Dümmerbrand überstehen.Mit dem Fahrrad starteten wir stets einen Tag zuvor die 25 Kilometer von Rahden auf der Landstraße 765/346 quer durch das Oppenweher Moor bis Lemförde, dann noch ein kurzes Stück auf der Bundesstraße 51 bis Hüde. Auf dem Campingplatz am Dümmer See wurde das Zelt aufgeschlagen. Per pedes erkundeten wir auf dem Deich den See und per Tretboot sahen wir uns vom See aus das Ufer an. Am Samstagabend gegen 22 Uhr folgte dann der Höhepunkt: ein gigantisches Feuerwerk. Am Sonntag ging unser Fahrrad-Kurzurlaub zu Ende. Und der Montag war wie immer ein Montag.

"Sommer auf dem Dümmer-See", Foto © Friedhelm Denkeler 1963

„Sommer auf dem Dümmer-See“, Foto © Friedhelm Denkeler 1963

Monatsarchiv