Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Monats-Archive: Juni 2013

Windspiegelwand

"Windspiegelwand", Olafur Eliasson, Potsdamer Platz", aus "Sonntagsbilder", Foto © Friedhelm Denkeler 2002

"Windspiegelwand", Olafur Eliasson, Potsdamer Platz", aus "Sonntagsbilder", Foto © Friedhelm Denkeler 2002

Am Potsdamer Platz

"Blick vom Tilla Durieux-Park auf den Potsdamer Platz", aus "Sonntagsbilder", Foto © Friedhelm Denkeler 2003

"Blick vom Tilla Durieux-Park auf den Potsdamer Platz", aus "Sonntagsbilder", Foto © Friedhelm Denkeler 2003

Menschen am Hauptbahnhof

"Menschen am Hauptbahnhof", aus "In den Straßen von Berlin", Foto © Friedhelm Denkeler 2009

"Menschen am Hauptbahnhof", aus "In den Straßen von Berlin", Foto © Friedhelm Denkeler 2009

In den Straßen von Berlin (15)

Der neue Berliner Hauptbahnhof wurde nach der Wende auf dem Gelände des ehemaligen Lehrter Stadtbahnhofs von 1995 bis 2006 gebaut. Er ist der größte Turmbahnhof Europas mit fünf Verteilerebenen; betrieblich handelt es sich um einen Kreuzungsbahnhof. Streit gab es um das gekürzte Glasdach – in der jetzigen Form lässt sich die Dynamik des schwungvollen Entwurfs von Meinhard von Gerkan nur erahnen.

Der Hauptbahnhof wurde als erstes Bauwerk in dem neuen Lehrter Stadtquartier errichtet. Nach und nach sollen um den Bahnhof herum weitere Gebäude, vorwiegend Hotels, entstehen. Die ersten Bauten lassen aber, wie das bereits gebaute Hotel Meininger, nichts Gutes erwarten – die Diktatur des Marktes eben.

Zum 20-jährigen Mauerfall erzählte im Oktober 2009 an drei Tagen die französische Theatergruppe Compagnie Royal De Luxe auf den Straßen von Berlin das Einheitsmärchen “Die Riesen kommen – ein Märchen für Berlin” mit der Geschichte vom Großen Riesen und seiner Nichte, der Kleinen Riesin, die sich nach langer Trennung am Brandenburger Tor wieder finden (siehe hier). Das Foto zeigt die Zuschauer am dritten Tag des Umzugs vor dem Hauptbahnhof.

In einer Vorab-Auswahl, bestehend aus zehn großformatigen Farb-Fotos, sind Bilder aus dem Nach-Wende-Berlin im Foyer des “Katharinenhof am Preußenpark” seit dem 1. Juni 2013 zu sehen. Sie zeigen den Wandel des Stadtbildes in den letzten zehn Jahren: Abriss des Palastes und neue Hotels im Osten, Bautätigkeiten im alten Westen, Touristenströme am Checkpoint Charlie, am Hauptbahnhof und im Lustgarten in Mitte (ausführlich siehe hier)