Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Push The Sky Away – Bee’s kleines, schwarzes Buch

Nur für 24 Stunden im Internet: Das gesamte Konzert von Nick Cave

The problem was Bee had a little black book | And my name was written on every page | Well a girl’s gotta make ends meet | Even down Jubilee Street
[Nick Cave: „Jubilee Street“]

Sein neues und 15. Studio-Album „Push The Sky Away“ hat Nick Cave mit den Bad Seeds am 21. Februar 2013 im Fonda Theatre in Los Angeles vorgestellt. Vom kompletten Konzert gibt es einen 105 (!) minütigen Film auf „My Video“, der seit heute Mittag 12 Uhr für 24 Stunden zu sehen ist (ohne Werbeunterbrechung!). Empfehlung: Unbedingt ansehen.

Nick Cave: „Konzertmitschnitt aus dem Fonda Theatre“

Neben Nick Cave, seiner Band und einigen Streichern tritt ein großer Kinderchor auf. In der 52. Minute erfolgt dann eine Überraschung: Der Film wechselt von dem bisherigen Schwarzweiß in Farbe und Cave rockt mit „Jack the Ripper“ richtig los. Einen eher ruhigen Song, den vierten aus dem Album „Push The Sky Away“, habe ich als Video herausgesucht:

Nick Cave & The Bad Seeds: „Jubilee Street“.

Das offizielle Video ist nicht ganz jugendfrei, bei You Tube ist es nur per Anmeldung zu sehen. Mal sehen, wie lange mein Link „funktioniert“.

"Das Fenster zum Hof", aus "Schatten und Spiegel", Foto © Friedhelm Denkeler 1999

„Das Fenster zum Hof“, aus „Schatten und Spiegel“, Foto © Friedhelm Denkeler 1999

Die FAZ schreibt zum neuen Album: „Es ist eine beinahe erhabene Ereignislosigkeit, die das Album durchzieht, das damit eines der schönsten ist, die Nick Cave & The Bad Seeds je geschaffen haben. Meist besteht die Musik aus wenig mehr als nebligen Atmosphären, die direkt aus dem Jenseits herüberzuwehen scheinen. Die ohnehin seltenen Gitarren glimmen wie funzelige Glühbirnen am Ende ihres Lebenszyklus; statt Puls oder Metrum vorzugeben, streicht und spritzt Schlagzeuger Thomas Wydler Farbakzente auf die Songleinwände.“ Na ja! Am besten selber hören.

Monatsarchiv