Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Drei Ausstellungen auf vier Etagen – im Bayer-Haus Berlin. Einladung zur Vernissage am 24. Januar 2013, 18 bis 21 Uhr

Die drei Berliner Künstler Horst Hinder, Ralf Hasford und Friedhelm Denkeler laden zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 24. Januar 2013, 18 bis 21 Uhr, ins Bayer-Haus am Olivaer Platz, Kurfürstendamm 179, 10707 Berlin, ein. Sie stellen ihre Sicht auf das alte und neue Berlin mit ganz unterschiedlichen fotografischen Verfahren dar.

Plakat 3 x Berlin – Fotografische Arbeiten, Grafik © Horst Hinder 2013
Plakat 3 x Berlin – Fotografische Arbeiten, Grafik © Horst Hinder 2013

Horst Hinder stellt unter dem Titel „Berlin – zerlegt und collagiert“ großformatige, farbige Collagen aus. Hinder hat die Stadt fotografisch auseinander genommen und Quadrat für Quadrat wieder neu zusammen-gesetzt. Ralf Hasford stellt sein Werk „Sitzenlassen in Berlin“ aus. Ein mit Pigmenten vorkolorierter Papierpulp (Pappmaché) wurde nach der Trocknung in einem aufwendigen Verfahren mit einem fotorealistischen Druck versehen. Friedhelm Denkeler zeigt, in klassischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die 1977 und 1978 entstandenen Fotos aus dem Portfolio „Im Wedding“, die jetzt zum ersten Mal öffentlich zu sehen sind. Die Ausstellenden habe ich bereits hier in Kurzbiografien vorgestellt.

Um ca. 18.30 Uhr spricht Reinhard Knodt zur Ausstellung. „Künstler arbeiten im Zwischenreich von Profanität und Geheimnis. Sie hantieren mit scheinbar Banalem, mit Resten, mit alltäglichem Material. Sie bauen jedoch an einem Raum der Sehnsucht. Dieser kann in die Vergangenheit reichen, in die Zukunft weisen oder im Jetzt zur Kontemplation aufrufen. Warum wir fotografieren, warum künstlerische Arbeiten gelingen oder misslingen und warum sich Sammler mit ‚Kunst‘ umgeben, das sind Fragen, zu denen einige philosophische Anmerkungen nützlich erscheinen …“

Reinhard Knodt (1951) ist Philosoph und Schriftsteller. Er ist als Universitätslehrer (UDK), Vortragsredner und Rundfunkautor tätig. Viele Essays zur Kultur- und Philosophiegeschichte. Literarische Arbeiten (Roman, Erzählung, Kurzprosa, zwei Oratorien), sowie zahlreiche Rundfunkarbeiten (Features, Hörspiele, Essays, Vorträge, experimentelle Formen). Literaturpreis der Bayerischen Akademie der schönen Künste. Kunstaktionen. Kunst- und Architekturkritik für Deutschlandradio Kultur. www.reinhard-knodt.de.

Friedhelm Denkeler | www.denkeler-foto.de | „Im Wedding“, 1978 (Fotografien)
Horst Hinder | www.horst-hinder.de | „Berlin – zerlegt und collagiert(Fotografische Collagen)
Ralf Hasford | www.lichtrauschen.com | „Sitzenlassen in Berlin“ (Vorkoloriert – Papierpulp und Pigment)