Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Der Bücherturm vom Bebelplatz

"Der Bücherturm vom Bebelplatz", aus "In den Straßen von Berlin", Foto © Friedhelm Denkeler 2006

"Der Bücherturm vom Bebelplatz", aus "In den Straßen von Berlin", Foto © Friedhelm Denkeler 2006

In den Straßen von Berlin (3)

Anlässlich des „Welttages des Buches“ wurde temporär auf dem Berliner Bebelplatz der „Bücherturm“ zur Erinnerung an die wegweisende Erfindung Johannes Gutenbergs errichtet. Diese und zahlreiche andere Aktionen im Stadtbild fanden 2006 im Rahmen der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ statt. Der zwölf Meter hohe Bücherturm aus Kunststoff erinnerte ebenso an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten am 10. Mai 1933 auf dem damaligen Opernplatz. In der Mitte des Bebelplatzes befindet sich heute das Denkmal des israelischen Künstlers Micha Ullman, das für immer und ewig daran erinnern soll. Durch eine gläserne Bodenplatte blickt man in einen unterirdischen Raum mit leeren weißen Bücherregalen aus Beton.

Der Bebelplatz bei WikipediaPanorama des Bebelplatzes mit dem Bücherturm im Hintergrund

Monatsarchiv