Berichte aus Berlin zu Photographie und Kunst

Always The Sun

How many times have you woken up and prayed for the rain?/ How many times have you seen the papers apportion the blame?/ Who gets to say?/ Who gets to work and who gets to play?/ I was always told at school, everybody should get the same.

"Always The Sun", Foto © Friedhelm Denkeler 2010

„Always The Sun“, Foto © Friedhelm Denkeler 2010

Passend zu dem heutigen prächtigen Sonnenschein-Tag habe ich den herrlichen Song „Always The Sun“ der „Stranglers“ aus dem Jahr 1986 herausgesucht. Er stammt aus dem Album „Dreamtime“.

1974 schlossen sich drei Musiker im englischen Guildford zunächst als „Guildford Stranglers“ zusammen, bekannt wurden sie dann aber unter dem Namen „The Stranglers“.

Die „Würger“ machten ihrem Namen alle Ehre: Sie prügelten sich mit Journalisten, landeten auch schon mal im Gefängnis und provozierten mit ihren sexistischen Liedtexten in einer „seltsamen Mischung aus Pessimismus und Romantizismus“ („New Musical Express“).

Mit ihrem Debütalbum „Rattus Norvegicus“ machten sie die Ratte zum Punksymbol und ihren größten Hit hatten sie 1981 mit „Golden Brown“ aus dem Album „La Folie“. In viele Songs habe ich heute noch einmal hinein gehört, aber „Always The Sun“ ist und bleibt ihr schönster: „There’s always the sun. Always, always, always the sun“. Das Video finden Sie hier:

The Stranglers:
„Always The Sun“
.

Monatsarchiv